Die alte Kunst des Klöppelns – Infoabend und Grundkurs

„Klöppeln – das sind doch diese Spitzendeckchen, oder?“ so lautete meine erste Reaktion auf dieses neue Kursangebot…

Vielen Leuten ergeht es wahrscheinlich ähnlich – sie haben zwar schon mal von dieser alten Handwerkskunst gehört,haben aber keine konkrete Vorstellung, was sich eigentlich genau dahinter verbirgt.

Klöppeln Am Mittwoch, 30. September ab 18 Uhr gibt Maria Putz an einem Infoabend einen ersten Überblick über die Geschichte der Klöppel-Spitzen sowie die Handwerkstechnik und die hierfür benötigten Materialien und Werkzeuge.

Klöppeln2Das Klöppeln ist ein systematischer Wechsel von drehen – kreuzen – verknüpfen und verschlingen von mehreren Fäden. Die Grundlage ist hierbei eine Mustervorlage – der sogenannte Klöppelbrief – auf welcher gearbeitet wird.
Mit viel Freude an der Handarbeit können mit dieser Technik Spitzen und Deckchen nach eigenen Wünschen hergestellt werden.

Klöppeln Blume Klöppeln Schal Klöppeln Glocke

Für all diejenigen, die diese Handwerkskunst gerne selber erlernen möchten, findet ab Mittwoch den 07. Oktober ein Grundkurs im Klöppeln statt. An insgesamt 8 Abenden (14-tägig, jeweils mittwochs von 18 bis 20 Uhr) wird Schritt für Schritt die Technik des Klöppelns sowie das Lesen und Umsetzen des Klöppel-Briefes erlernt und am Ende des Kurses geht jeder Teilnehmer mit einem selbst gefertigten Werkstück nach Hause.

Nähere Informationen zu diesen Kursangeboten sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind zu finden unter:

Infoabend: http://vhs.link/X8JngK

Grundkurs: http://vhs.link/TBHGzY