Kunstgeschichte des Bayerischen Waldes

Nach seiner jüngst erschienenen Publikation „Unbekannter Bayerischer Wald“ stellt Werner Schäfer das Gebiet zwischen Regen und Ilz, Donau und Hauptkamm an der tschechischen Grenze in diesem Kurs der vhs Straubing ab Mittwoch, 16. November an drei Abenden als Region einer durchaus beachtlichen kunstgeschichtlichen Entwicklung dar.

bayerischer-wald-schafer1

Der kunsthistorische Bogen wird sich mit vielen Bildern von der Romanik bis zu bedeutenden Beispielen für den modernen Kirchenbau nach 1945 spannen. Dabei begegnen die Teilnehmer auch großen Meistern wie den Gebrüdern Asam, Johann Michael Fischer, Franz Anton Rauscher und dem Glaskünstler Erwin Eisch.

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung sind zu finden unter http://vhs.link/DP32rh